Ihr Tischler als Experte für mehr Stauraum

Jeder kennt sie, jeder hat sie und jeder möchte sie besser nutzen:
Kleine Nischen und Ecken in der Wohnung, bei denen man nicht so recht weiß, was man mit ihnen anfangen soll. Ob unter der Treppe oder unter einer Dachschräge – gerne werden diese Stellen als „toter Raum“ bezeichnet. Mit individuellen und maßangefertigten Lösungen, füllt der Tischler die Bereiche des Hauses mit Leben – und verwandelt den „toten Raum“ in sinnvoll genutzten Stauraum.

Unter einer Treppe lassen sich so beispielsweise Schränke und Regale schaffen, die nicht nur Platz bieten, sondern den Bereich auch optisch deutlich aufwerten. Oder wie wäre es mit einer kleinen Arbeitsecke? Auch diese lässt sich – je nach Treppenkonstruktion – individuell gestalten und an die Bedürfnisse anpassen.

Schräge Lösungen
Eine besondere Herausforderung bei der Nutzung eines Raums stellen in vielen Fällen Dachschrägen dar. Da in den Räumen im oberen Geschoss oftmals Schlaf-, Kinder- oder Arbeitszimmer untergebracht sind, gilt es hier Lösungen zu finden, die möglichst viel Stauraum bieten. Mit einer durchdachten Planung lässt sich auch hier der vorhandene Platz optimal bis in den letzten Winkel ausnutzen. Schiebe- und Gleittürensysteme sorgen dabei für eine praktische und gleichzeitig sehr elegante Lösung. Zudem geht vor dem Schrank keine Bewegungsfläche verloren.

Großzügig und elegant
Mit Schiebetüren lassen sich auch großzügige Ecklösungen schaffen, mit denen zusätzliche Ablage- und Verstauflächen gewonnen werden. Ein über Eck gestalteter Kleiderschrank entpuppt sich dabei zum Beispiel als wahres Raumwunder. Er wandelt dabei nicht nur jeden verfügbaren Zentimeter in nutzbare Fläche um, sondern fügt sich harmonisch in den Raum ein ohne klobig und wuchtig zu wirken.