„Tag des Einbruchschutzes“


Sicherheitstage bei Tischlerei Mesken am 29.+30.10.2016
Eine zusätzliche Stunde für Jedermann, um sein Heim in der dunklen Jahreszeit zu sichern

 

Am 30. Oktober 2016 findet der „Tag des Einbruchschutzes“, eine Initiative der Polizei und der Sicherheitswirtschaft statt. An diesem Tag erfolgt die Zeitumstellung auf die Winterzeit. Der überwiegende Teil der 167.136 Wohnungseinbrüche des vergangenen Jahres ereignete sich in den Abendstunden oder nachts. „Nutzen Sie die zusätzliche Stunde, um sich rund um das Thema Einbruchschutz zu informieren. Denn knapp 41 Prozent aller Versuche werden durch Sicherheitstechnik vereitelt“, sagt Hermann Mesken von der Tischlerei Mesken.
In einigen Regionen verdoppelt sich die Zahl der Einbrüche im Spätherbst und Winter. „Wer keine böse Überraschung zu Hause erleben will, muss selbst aktiv werden“, sagt Sicherheitsexperte Mesken. Einbruchhemmende Fenster und Türen verhindern zum Beispiel das sekundenschnelle Öffnen einer Terrassentür mit einem Schraubendreher. Alarmanlagen bieten einen Zugewinn von Sicherheit und Komfort und tragen dazu bei, die Einbrecher zu schnappen.

Wie aktiver Einbruchschutz funktioniert, zeigen die Sicherheitsexperten im Rahmen eines Aktionswochenendes am 29. + 30.10.2016 in den Werkhallen der Tischlerei Mesken von 11 bis 17 Uhr. Informieren Sie sich an den Sicherheitstagen über wirksamen Einbruchschutz, sei es bei neuen Elementen sowie auch über Nachrüstung bei bestehenden Fenster und Türen. Die Firma MAB Meldeanlagenbau zeigt ihre große Auswahl an elektronischer Sicherheitstechnik, Brand- und Einbruchmeldeanlagen.
Wie der Einbruchschutz finanziell gefördert werden kann, erklären die Berater der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.
Die Polizei ist mit dem Netzwerk „Zuhause sicher“ präsent. Die Kernbotschaft an die Bevölkerung lautet, sich beraten zu lassen, in der Nachbarschaft aufmerksam zu sein und im Verdachtsfall die 110 zu wählen. Die deutsche Verkehrswacht klärt über Sicherheit im Straßenverkehr auf und bringt einen Rettungssimulator mit.
Über Einbruchgefahren und Prävention referiert der Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier am Samstag um 14 Uhr und Sonntag um 12 Uhr. 

 Flyer zum Download als PDF

 

Vortragsprogramm

Samstag, 29.10.
14:00 Uhr Einbruchschutz – Tipps und Tricks von der Kriminalpolizei
Ref. Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier

15:00 Uhr Einbruchhemmende Fenster und Türen und deren Nachrüstung mit Vorführung von Aufbruchversuchen
Ref. Sven Mesken, Tischlerei Mesken GmbH


Sonntag, 30.10.
12:00 Uhr Einbruchschutz – Tipps und Tricks von der Kriminalpolizei
Ref. Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier

13:30 Uhr Sinnvoll Investieren - optimal finanzieren. Fördermittel bieten auch Investitionsanreize für den Einbruchschutz
Ref. Evelyn Leipold, WGZ-Bank Münster

14:30 Uhr Einbruchhemmende Fenster und Türen und deren Nachrüstung mit Vorführung von Aufbruchversuchen
Ref. Sven Mesken, Tischlerei Mesken GmbH